Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

ANMELDUNG

Für ein Seminar melden Sie sich über die Homepage rechtsverbindlich schriftlich an. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung.

Für die Weiterbildung wird ein Teilnahmevertrag über ein Kalenderjahr im ersten Modul des Jahres abgeschlossen. Wenn Sie im Laufe des Kalenderjahres zur Gruppe dazukommen, wird ein Teilvertrag über die verbleibenden Sitzungen geschlossen.

 

TEILNAHMEGEBÜHREN/ZAHLUNGSWEISE

Die Kosten für die Seminare entnehmen Sie bitte den Seminarinformationen. Die Rechnung erhalten Sie vor dem Seminar. Sie sind jeweils zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu zahlen. Der Betrag muss vor Beginn des Seminars auf meinem Konto eingegangen sein. Ein Abzug oder Minderung der Kosten wegen verspäteten Einstiegs bzw. vorzeitigen Ausstiegs aus dem Seminar ist nicht möglich. Die Weiterbildungsmodule können jährlich, halbjährlich oder nach jedem Modul  bezahlt werden.

 

STORNIERUNG

Bei kurzfristigem Ausfall eines Seminars/Weiterbildungswochenendes aufgrund von Erkrankung der Seminarleiterin oder sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen wird das Seminar zeitlich verschoben oder abgesagt. Für den Fall der zeitlichen Verschiebung kann zwischen der Stornierung des Seminars/Weiterbildungswochenendes und der Teilnahme am Seminar zum neuen Termin gewählt werden. Bei ersatzloser Absage wird die bereits bezahlte Seminargebühr in voller Höhe erstattet.

Seminare: Stornierungen sind bis zu drei Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei möglich.  Wenn Sie bis zu 14 Tagen vor Seminarbeginn absagen, berechne ich eine Ausfallgebühr von 100 €. Danach wird die volle Kursgebühr fällig. Sie können auch einen Ersatzteilnehmer stellen und ihm Ihren Platz zur Verfügung stellen. Wenn Sie aus Krankheitsgründen (nachweislich) nicht teilnehmen können, wird Ihnen der gezahlte Betrag erstattet.

Weiterbildungswochenenden: Zu Beginn des Jahres kann für max. ein Weiterbildungswochenende die Teilnahme abgesagt werden. Für die restlichen Wochenenden verpflichten Sie sich zur Teilnahme und Zahlung. Wenn Sie aus Krankheitsgründen (nachweislich) an einem Wochenende nicht teilnehmen können, wird Ihnen der Betrag auch nicht in Rechnung gestellt oder erstattet.

 

 

Darüber hinaus trägt jede/r Teilnehmer/in die Verantwortung für sich und seine/ihre Handlungen innerhalb und außerhalb des Seminars selbst.

(Stand: 2017)